Für das Debütalbum „Schreibmaschine“ bescheinigte man Georg Zimmermann schon die „Erfindung des Grotesksongs“, der das ausgestorbene Protestlied ersetzen könnte (plattentests.de). "inmusic" stellte erfreut fest, dass das Album "alles andere als Betroffenheitslyrik" biete.

 

„Von Männern und Menschen“, das zweite Album von Georg Zimmermann nach „Schreibmaschine“ (supermusic/Alive!), nimmt mit viel Charme und Ironie den Menschen unserer Zeit auseinander - mit allem, was ihn ausmacht, anmacht und fertigmacht.

 

Auf "Allemann Oben Allemann Unten" bewegt sich Georg Zimmermann wieder mehr in Richtung Rock: Quietschende Bluesriffs, Glamrock-Gitarren und stampfende Shuffles. Die Texte erwecken dabei einen "Polit-Pop ohne Peinlichkeit und mit Köpfchen" (triggerfish.de) und Dennoch: "Eine trostreiche, swingende Songsammlung", wie plattentests.de befindet.

 

 

 

 

 

Bisherige Produktionen/Mitwirkung:

 

G. Zimmermann - "Allemann Oben Allemann Unten" (LP), Weirdsounds, 2019

G. Zimmermann - „Von Männern und Menschen" (LP), Supermusic, 2015

G. Zimmermann - „Schreibmaschine“ (LP), Alive/Supermusic, 2011

Frank Popp Ensemble - „Receiver“ (LP), indigo/TV Eye, 2009

Madcon - „Back On the Road“ (Single/Remix), Sony/Columbia, 2008